Oktober 2005

Hochrainberg again

Jetzt wissen wir es: Die "Kinderalm" ist ein Kloster. Der Name rührt von einer Einrichtung für tuberkulosegefährdete und erholungsbedürftige Kinder her, die 1919 in ca. 1300 m Höhe über dem Salzachtal gegründet wurde. Seit 1985 haben sich die die "Kleinen Schwestern von Bethlehem und von der Aufnahme Mariens in den Himmel" hierher zurückgezogen. Die Gemeinschaft lebt nach der Erfahrung der Wüstenmönche und der Regel des hl. Bruno. Die von ihm gegründeten Karthäuser sind ein kontemplativer Einsiedlerorden. Die Gemeinschaft verbringt ihr Leben in Gebet und Kontemplation, sie versammelt sich nur zum Gottesdienst und zum Essen an Sonn- und Feiertagen. Die Regel betont weiter strenges Stillschweigen und Fasten sowie stundenlangen Gottesdienst. Das Einsiedlerleben findet in den einzelnen Klausen seinen baulichen Ausdruck.

Was das Weltliche angeht, so stellt sich die Frage, ob vier Männer wirklich 11 Marmeladen brauchen....

(alle Fotos dieser Seite: Michael. Vielen Dank!)